Logo: Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule Beruf NRW
Logo: Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
Foto: 2 Jugendliche, ein Junge und ein Mädchen arbeiten mit Werkzeugen an einer Werkbank
Sie befinden sich hier:

Frühe Berufsorientierung für alle Schülerinnen und Schüler
Einsteigen in die Berufswelt - Eltern begleiten ihre Kinder

Jugendliche und ihre Eltern können sicher sein: Alle Schülerinnen und Schüler in NRW werden bei der Orientierung für den richtigen Beruf oder das richtige Studium unterstützt. Ab Klasse 8 geht’s los und führt über intensive Beratung und praktische Berufserkundung zu einer verbindlichen Ausbildungs- oder Studienperspektive. Eltern sind auf dem Weg in die Berufswelt wichtige (Ansprech-)Partner und unterstützen und motivieren ihre Kinder bei der selbstbewussten Berufswahl. Engagiert mitwirken – das eröffnet Zukunft.

Der Übergang von der Schule in den Beruf wird in ganz Nordrhein-Westfalen verbessert und nimmt alle Schülerinnen und Schüler in den Blick: Die Jugendlichen werden auf den Start in die berufliche Ausbildung oder das Studium vorbereitet. Statt Warteschleifen gibt es konkrete Anschlussperspektiven. Dafür sorgt das Übergangssystem, an dem viele Partner mitwirken und zum Erfolg beitragen, auf Landesebene und direkt vor Ort, in den Schulen wie in den Unternehmen.

Jugendliche und ihre Eltern werden in Nordrhein-Westfalen nicht allein gelassen, sondern bekommen kompetente Begleitung für eine (fundierte) Berufsentscheidung.

Das neue Übergangssystem wird schrittweise ausgebaut. Die Schulleitungen informieren Eltern und Jugendliche, ob ihre Schule und ihre Kommune schon beteiligt sind.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterWeitere Informationen zum Übergang Schule-Beruf in NRW

 

Bei der Gestaltung des Übergangs sind Eltern einbezogen und unterstützen ebenso wie Lehrkräfte oder Berufsberatung. Im Laufe dieses Prozesses bilanzieren die Jugendlichen ihre bisherigen Ergebnisse und Erkenntnisse aus der Berufs- und Studienorientierung. Festgehalten wird das in einer Anschlussvereinbarung, die im Rahmen der koordinierten Übergangsgestaltung durchgeführt wird.

Öffnet externen Link in neuem FensterInformationen zur koordinierten Übergangsgestaltung mit Anschlussvereinbarung

 

Spätestens ab Klasse 8 erhalten alle Schülerinnen und Schüler eine verbindliche, systematische Berufs- und Studienorientierung, dafür sind sogenannte Standardelemente entwickelt worden. Neben der Ermittlung von Stärken und berufsrelevanten Kompetenzen im Rahmen einer Potenzialanalyse gehören dazu Berufsfelderkundungen und Praxiskurse. Das Standardelement „Berufsfelder erkunden“ liefert den Jugendlichen erste Impulse, realistische Vorstellungen über die Berufswelt und die eigenen Fähigkeiten und Interessen zu entwickeln. Schülerinnen und Schüler, die im Prozess der Berufs- und Studienorientierung eine besondere Förderung benötigen, können ab Klasse 9 an Praxiskursen teilnehmen.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterInformationen zur Potenzialanalyse
Öffnet externen Link in neuem FensterInformationen zur Berufsfelderkundung
Öffnet externen Link in neuem FensterInformationen zu Praxiskurse

 

Berufliche Orientierung beginnt in der Schule. Videos erklären, was Jugendliche im Übergang Schule-Beruf erwartet

 
Drei Videofilme erklären wichtige Stationen im Übergang Schule-Beruf. Die Videos entstanden im Rahmen des Landesvorhabens „Kein Abschluss ohne Anschluss“. Sie informieren Eltern, Jugendliche und Unternehmen.

Öffnet externen Link in neuem FensterVideos zu Landesvorhaben "Kein Abschluss ohne Anschluss"

 

Informieren und Bescheid wissen – Tipps, um selbst aktiv zu werden

 
Unabhängig davon lohnt es sich, selbst aktiv zu werden und sich zu Beruf und/oder Studium umfassend zu informieren. In unseren Servicelinks haben wir Anregungen und Linktipps für Jugendliche und ihre Eltern zusammengestellt.

Auch für den Fall, dass der Übergang nicht reibungslos klappt, finden Sie hier Informationen über Beratungs- und finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten.
So betreuen z. B. persönliche Berufseinstiegsbegleiter über mehrere Jahre Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf an über 200 nordrhein-westfälischen Haupt-, Förder- und Gesamtschulen.
Die Berufsausbildungsbeihilfe dient der Überwindung wirtschaftlicher Schwierigkeiten während der Ausbildung oder einer berufsvorbereitenden Maßnahme.

Öffnet internen Link im aktuellen FensterUnsere Servicelinks

Das Portal zum Berufseinstieg der Bundesagentur für Arbeit, planet-beruf.de, hat übrigens eine eigene Rubrik für Eltern eingerichtet und informiert mit einem regelmäßigen Newsletter.

Natürlich können sich Jugendliche - auch gemeinsam mit ihren Eltern - bei der Berufsberatung vor Ort erkundigen und bei der Arbeitsagentur einen Termin zur persönlichen Beratung vereinbaren.

Ein gutes Hilfsmittel ist außerdem der Berufswahlpass, mit dem die Jugendlichen die einzelnen Schritte zur Berufswahl festhalten und ihr ganz persönliches Berufsprofil erkunden können.
Seit dem Schuljahr 2013/14  gibt es den Berufswahlpass NRW, der auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler abgestimmt ist und den aktuellen Prozess der Berufs- und Studienorientierung entsprechend der Landesinitiative "Kein Abschluss ohne Anschluss" berücksichtigt.

Öffnet externen Link in neuem Fensterplanet-beruf.de für Eltern
Öffnet internen Link im aktuellen FensterBerufsberatung der Arbeitsagentur
Öffnet externen Link in neuem FensterBerufswahlpass – Schritt für Schritt zum Berufswunsch
Öffnet externen Link in neuem FensterBerufswahlpass NRW: Für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.studifinder.de

 

Download

Foto: Junger Mann im Vordergrund, seine Eltern im Hintergrund

Das NRW Arbeitsministerium informiert Eltern und Jugendliche

Leitet Herunterladen der Datei einFlyer - Was Eltern tun können
Leitet Herunterladen der Datei einFlyer – Infos für Jugendliche
Leitet Herunterladen der Datei einFlyer – Duale Ausbildung

Kampagne

Link zu www.weltklasse-aus-nrw.de/

Duale Ausbildung – ein attraktiver Weg in den Beruf

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.weltklasse-aus-nrw.de

Linktipps

Illustration: 2 Figuren gehen auf einer Straße aus Puzzlesteinen

Kein Abschluss ohne Anschluss - Übergang Schule-Beruf

Öffnet internen Link im aktuellen FensterBasisinfos zum Landesvorhaben

Fördergeber

  • Logo: Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung
  • Logo: Bundesagentur für Arbeit - Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen
  • Logo: Mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds